Montag, 18. Dezember 2017

ÜberLeben von Lars Langenau

Es gibt Geschichten, die hört man und denkt: Boah..., unfassbar, was Menschen erleben (müssen). Manchmal schüttelt man ungläubig den Kopf, weil man es gar nicht glauben kann, was ein anderer ertragen musste. Gleichzeitig kommen einem die eigenen Probleme angesichts solcher Tragödien fast belanglos vor. ÜberLeben handelt von solchen Geschichten. Lars Langenau hat sie gesammelt und erzählt, um sie ans Licht zu holen und anderen damit Mut zu machen.

Herausgekommen ist ein Buch, das den Leser staunen, lachen und weinen lässt, weil es schlicht unglaublich ist, welche Orkane durch ein Leben ziehen können, was für Tsunamis das Dasein von einem Tag auf den anderen überfluten und was für Eruptionen alles, an das man geglaubt hat, auf den Kopf stellen können. Alles ist menschlich, all das passiert hinter Wohnzimmertüren, in Villen, auf der Straße oder auf der großen Bühne.

Das Faszinierende an ÜberLeben ist, das hier Menschen erzählen, die das Opferdasein hinter sich gelassen haben. Die vielleicht ihre Probleme noch nicht alle gelöst, aber zumindest einen Neuanfang gewagt haben. Und die den Mut haben, damit rauszugehen, um anderen zu helfen. Nicht jede Story hat ein Happyend und trotzdem schenken sie Hoffnung. Da ist zum Beispiel Jasmin Bessen, die von einem Unbekannten vergewaltigt wurde und per Facebook nach ihrem Peiniger sucht. Da ist Julia Hartmann, die das qualvolle Sterben ihrer älteren Tochter erleben musste oder Ingrid Bergmann, die gekidnappt und vom Tode bedroht wurde.

Es hätte uns auch treffen können. Der Glaube, dass es bestimmte Menschen trifft, dass sie etwas dazu beitragen, Opfer eines Verbrechens, Opfer von Narzissmus oder eines Unglücks zu sein, ist eine Hybris. All diese Geschichten, so unvorstellbar sie teilweise auch sind, könnten Dir oder mir passieren. Wir sind nicht geschützt vor solchen Dramen. Es gibt keine Versicherung, die uns davor bewahren könnte. Aber manchmal haben Menschen Glück und es gibt einen Retter, jemand, der im richtigen Moment da ist und das Unheil in eine andere Richtung lenkt. Auch davon ist die Rede.

Scheitern, hinfallen, Lebensbrüche – wie gern würde man das eliminieren. ÜberLeben zeigt, dass das Leben auch trotz dieser Energien lebenswert ist, ja dass sogar etwas ganz Kraftvolles daraus wachsen kann. Nämlich immer dann, wenn das Drama nicht abgespalten, sondern integriert wird und sich damit zur Quelle eines neuen Daseins entwickelt. Insofern ist ÜberLeben auch ein Buch über Resilienz, eines das zeigt, wie Menschen Krisen bewältigen und das Mut macht und hilft, den Schicksalsschlägen des Lebens gelassener entgegenzusehen.

ÜberLeben ist eine Auswahl von Gesprächsprotokollen, die der Journalist Lars Langenau sehr erfolgreich als Kolumne in der Süddeutschen Zeitung und der SZ-Online publiziert hat.

ISBN: 9783833860249
192 Seiten
Preis: 14,99 Euro
erschienen bei GU



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen